DSGVO-Datenschutz-Grundverordnung

Inhalte

  1. Warum brauchen wir Datenschutzgesetze?
  2. Was ist die DSGVO?
  3. Zielsetzungen
  4. Einführung in Personenbezogene Daten in zwei Teilen
  5. Kombinieren Personenbezogener Daten
  6. Besondere Kategorien und Sensible Daten
  7. Verarbeitung
  8. Betroffene Person, Verantwortlicher oder Auftragsverarbeiter
  9. Einwilligung in zwei Teilen
  10. Datenminimierung und Zweckbindung
  11. Datenminimierung und Zweckbindung – Wechselbeziehungen
  12. Rechte betroffener Personen
  13. Wechselwirkung der Rechte Betroffener
  14. Datensicherheit
  15. Meldung einer Datenschutzverletzung
  16. Datenschutz durch Technikgestaltung
  17. Rechenschaftspflicht
  18. Zusammenfassung

Zusammenfassung

Informationen über Personen sind für Ihre Organisation wertvoll und müssen genauso sorgfältig behandelt werden wie jeder andere Vermögenswert. Sie müssen mit den personenbezogenen Daten anderer auf gleiche Weise umgehen, wie sie es von Organisationen im Umgang mit Ihren Daten erwarten. Die DSGVO stellt Organisationen die Mindestanforderungen bereit, um diese Erwartungen zu erfüllen.
Indem Sie die Rechte der betroffenen Personen, die Pflichten von Organisationen verstehen und die Richtlinien und Verfahren Ihrer Organisation befolgen, helfen Sie Ihrer Organisation, die DSGVO einzuhalten, aufsichtsrechtliche Sanktionen zu vermeiden und das Kundenvertrauen aufrechtzuerhalten.